Engagiert in Ostdeutschland

„Engagiert in Ostdeutschland“ – Fachgespräch am 3. November in Berlin

„Engagiert in Ostdeutschland - Herausforderungen, Handlungsansätze und neue Impulse für Demokratie und Zusammenhalt“ lautete das Thema des Fachgesprächs, zu dem die Stiftung Bürger für Bürger mit der Allianz für Zusammenhalt am 3. November ins Tagungshaus der Berliner Stadtmission einlud. Die Teilnehmenden diskutierten über Herausforderungen und Potenziale von Engagement für Demokratie in Ostdeutschland und darüber, wie dieses gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken kann. Spannende Impulsbeiträge gaben Dr. Holger Krimmer, Dr. Susanne Kailitz, Michael Tetzlaff und Andreas Willisch.

„Zivilgesellschaft in Ostdeutschland stärken – Perspektiven der Engagement- und Demokratieförderung“

Am 28. September veranstaltete die Stiftung Bürger für Bürger gemeinsam mit mehreren Partnern das wissenschaftliche Kolloquium „Zivilgesellschaft in Ostdeutschland stärken – Perspektiven der Engagement- und Demokratieförderung“. Im Interview berichtet der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Roland Roth von den wichtigsten Erkenntnissen aus dem wissenschaftlichen Austausch.

Videoaktion „Engagierte Stimmen aus Ostdeutschland“

Die 17. Woche des bürgerschaftlichen Engagements haben wir zum Anlass genommen, durch eine Social Media-Aktion inspirierende Initiativen aus den neuen Bundesländern vorzustellen. Mit der Videoserie „Engagierte Stimmen aus Ostdeutschland“ wollen wir engagierten Akteur:innen eine Stimme in Richtung Engagementpolitik verleihen und ostdeutsches Engagement sichtbarer machen.