Gesprächsreihe „Bürgergesellschaft 2025“

Engagementförderung in Ostdeutschland

In Ostdeutschland unterscheiden sich die Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement immer noch deutlich von denen in Westdeutschland. Doch wo liegen hier die besonderen Herausforderungen für eine starke, demokratische und aktive Zivilgesellschaft? Was sind die Gelingensbedingungen für wirksame engagementfördernde Strukturen? Welche ostdeutschen Organisationen, Projekte und Programme sind geeignet, ausgeweitet zu werden?

Diese Fragen diskutieren wir in der Gesprächsreihe „Bürgergesellschaft 2025“ gemeinsam mit Verantwortlichen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft

Im Jahr 2020 wurden die geplanten Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie in den digitalen Raum verlagert. Neben einem länderübergreifenden Dialogforum „Engagement braucht Infrastruktur“ beim Hearing „Oh wie Ostdeutschland“ fanden zwei weitere länderüberfreifende Austauschtreffen und als Höhepunkt ein überregionales Digitales Abendgespräch am 23. September 2020 statt.

Darüber hinaus wurden zur Woche des Bürgerschaftlichen Engagements fünf Kurzinterviews als Videos erstellt. Darin beantworten Engagement-Expert:innen und Partner:innen der Stiftung Fragen von Alexander Thamm, z.B. zum Engagement in Zeiten von Corona.

Zudem hat die Stiftung die Broschüre „Engagementförderung in Ostdeutschland – Praxisbeispiele, Herausforderungen und Impulse“ herausgegeben. Darin stellen wir 16 gute Beispiele zur Engagementförderung im ländlichen Raum vor und geben den zivilgesellschaftlichen Akteur:innen eine Plattform, um Herausforderungen und Wünsche an die Politik zu formulieren.

Im Jahr 2021 planen wir eine Vielzahl von digitalen Dialogveranstaltungen: Am 25. Januar fand bereits das dritte Austauschtreffen ostdeutscher Ländervertreter:innen statt und am 31. März das Fachgespräch „Engagementförderung in Sachsen-Anhalt“.

Gemeinsam mit weiteren Partnern planen wir 2021 weitere landesspezifische Fachgespräche und unser überregionales „Forum Bürgergesellschaft 2021“ im Herbst. Hier wollen wir eine aktuelle Studie und gute Beispiele vorstellen sowie Strategien und Handlungsempfehlungen zur Engagementförderung ableiten, die dann in Form eines Impulspapiers veröffentlicht werden.

Projektlaufzeit: 01.01.2020-31.12.2021

Gefördert vom:

Veranstaltungen

Hier finden Sie demnächst weitere geplante Veranstaltungen

Fachgespräch „Engagementförderung in Mecklenburg-Vorpommern“
15. November über Zoom

Forum Bürgergesellschaft
26. November, digital

Broschüre

Kurzinterviews

„Engagementförderung in Ostdeutschland“