Pilotprojekt „Engagiert für Demokratie “

Dialog, Vernetzung, Transfer

Zivilgesellschaftliches Engagement und politische Beteiligung tragen in ihren vielfältigen Ausprägungen dazu bei, gesellschaftliches Zusammenleben mitzugestalten. Breite Engagement- und Beteiligungsmöglichkeiten, die Menschenwürde, Vielfalt und Interessenunterschieden achten, bieten einen Lernraum für Demokratie, ermöglichen Teilhabe und Inklusion und stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt. In diesem Sinne bilden sie wichtige Grundpfeiler einer vielfältigen und lebendigen Demokratie.

Deshalb geht es im Pilotprojekt „Engagiert für Demokratie – Vernetzung, Dialog, Transfer“ darum, Demokratieförderung und Engagementförderung zusammenzudenken und zusammenzubringen. Der Fokus liegt dabei auf Ostdeutschland, denn hier fehlt es in besonderem Maße an stabilen Strukturen der Engagementförderung, die langfristig und demokratie-stärkend wirksam werden können.

Erste Ansätze zur Verknüpfung von Demokratie- und Engagementförderung gibt es bereits. Aus diesen Anfängen gilt es, ein tragfähiges Konzept zu entwickeln, Ziele der Demokratie- und Engagementförderung zu erörtern, Gelingens-Bedingungen zu identifizieren und gemeinsam Handlungsschritte zu erproben.

Das wollen wir im Rahmen des Pilot-Projektes auf den Weg bringen, indem wir:

Kooperationen und Vernetzung zwischen wirksamen Strukturen, Initiativen und Programmakteur*innen der Engagement- und Demokratieförderung stärken.

…. im fachpolitischen Dialog mit Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft das Wechselspiel von Demokratie- und Engagementförderung sowie Elemente zu ihrer Stärkung wie auch Gefährdung erörtern.

wissenschaftliche Expertise nutzen, um Handlungsbedarfe für eine erfolgreiche Verbindung von Demokratie- und Engagementförderung herauszuarbeiten.

gute Beispiele für demokratiestärkende Engagementförderung identifizieren, sichtbarmachen und in der Fachöffentlichkeit diskutieren.

Projektlaufzeit: 23.08.2021-31.12.2021

Ansprechpartner

Olaf Ebert
Projektleiter
o.ebert@buerger-fuer-buerger.de
Telefon 0345 688 93 757

Judith Höllmann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
j.hoellmann@buerger-fuer-buerger.de
Telefon 0345 688 98 201

Aktuelles

EinheitsEXPO
18. September – 3. Oktober 2021

Wissenschaftliches Kolloquium
28. September 2021

Engagierte Stimmen aus Ostdeutschland
10.-18. September 2021

Überland Festival
10.-12. September 2021

Auftaktveranstaltung
2. September 2021