Demokratie, Engagement und politische Beteiligung fördern

Gute Praxisbeispiele aus Ostdeutschland

Aktion Zivilcourage e.V.

Aktion Zivilcourage e.V. stärkt demokratische Grundwerte und Beteiligungskultur durch Beratungs- und Bildungsangebote sowie Engagementprojekte.

Mehr lesen

Zwei Männer halten einen symbolischen scheck in die Kamera

JUGENDSTIL*-Ideenfonds

Der JUGENDSTIL*-Ideenfonds fördert junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, die postmigrantische Perspektiven in den ostdeutschen Bundesländern stärken und sichtbarer machen möchten mit bis zu 1000€.

Mehr lesen

Straze Greifswald: ein hell erleuchterer und geschmückter Saal mit Menschen

STRAZE – Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V.

Die STRAZE bietet Personen, Gruppen und Vereinen bezahlbare Räumlichkeiten für ihr Engagement – z.B. zu Themen wie Demokratie, Menschenrechte und Antirassismus.

Mehr lesen

Dorfbewegung Brandenburg: Menschen sitzen draußen um einen Tisch

Dorfbewegung Brandenburg

Nach dem Vorbild skandinavischer Dorfbewegungen will der Verein Dorfgemeinschaften vernetzten und ihren Anliegen in der Landespolitik mehr Gehör verschaffen.

Mehr lesen

Zwei Männer halten einen symbolischen scheck in die Kamera

Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg

Partnerschaften für Demokratie bieten mit ihren Fonds Raum für Engagementideen und Beteiligung der Menschen vor Ort – so auch seit 2016 in Neubrandenburg.

Mehr lesen

Initiative „Ostritzer Friedensfest“

Die Initiative „Ostritzer Friedensfest“ setzt sich mit Festen, Workshops, Kunst und Kultur für eine weltoffene und tolerante Stadt ein.

Mehr lesen

Straze Greifswald: ein hell erleuchterer und geschmückter Saal mit Menschen

Projekt „PARTHNER“ im Kulturrat Thüringen e.V.

PARTHNER steht für „mehr Partizipation in Thüringen – Nachhaltige Entwicklung ohne Ressentiments“. Das Projekt setzt sich für die Verknüpfung von Kulturarbeit und Demokratiebildung ein.

Mehr lesen

Kontakt

Ist Ihr Projekt ein gutes Beispiel für die Verbindung von Engagement-, Demokratieförderung und politischer Beteiligung? Oder kennen Sie ein gutes Beispiel?

Senden Sie gern Ihren Vorschlag an:

o.ebert@buerger-fuer-buerger.de