Actionbounds für Demokratie

Innovative Methoden zur Stärkung demokratischer Konfliktkompetenzen junger Menschen

Projektzeitraum: 1. März 2023 – 31. Dezember 2024

Das Projekt

Actionbound ist eine App, mit der digitale Bildungsrouten interaktiv erstellt werden können. Gemeinsam mit lokalen Partnern – der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. und dem Verein KinderStärken e.V. aus Stendal – wollen wir in diesem Projekt untersuchen, welches Potenzial diese niedrigschwellige Methode für die Auseinandersetzung von Jugendlichen mit gesellschaftlichen Konfliktthemen im eigenen Umfeld hat.

Jugendliche unterschiedlicher Altersgruppen und Bildungsniveaus an den beiden Standorten Halle (Saale) und im Landkreis Stendal entwickeln digitale Schnitzeljagden, die politisch kontroverse Themen aus ihren Lebenswelten aufgreifen.

Abstrakte Begrifflichkeiten, wie Demokratie, Konflikte, Meinungsfreiheit u.a. werden durch digitale Methoden konkret erlebbar und gestaltbar vermittelt. Besonders innovativ ist dabei der Übergang von der passiven Mediennutzung zur aktiven Mediengestaltung durch junge Menschen selbst.

Dieser neu zu erprobende pädagogische Ansatz dient dem Ziel, die demokratischen Konfliktkompetenzen der Jugendlichen zu stärken und ihnen Selbstwirksamkeitserfahrungen zu ermöglichen.

Auf der Grundlage wissenschaftlich begleiteter Reflexion und Wirkungsanalysen wollen wir neue pädagogische Konzepte und Handreichungen entwickeln und gemeinsam mit überregionalen Partnern transferieren.

Download Projektbeschreibung

portrait_fprobstFranziska Probst, KinderStärken e.V.
Die Jugendlichen erarbeiten hier alles eigenständig – wir sind nur die Unterstützer*innen.
Actionbounds für Demokratie
portrait_claraClara, engagiert für die Tour „Jüdisches Leben in Halle“
Actionbound ist eine spannende Möglichkeit, partizipativ an der Gesellschaft mitzuwirken.
Actionbounds für Demokratie
portrait_csattlerChristine Sattler, Freiwilligen-Agentur Halle
Durch gemeinsame Recherche, kreative Gestaltung und persönliche Reflexion ermöglicht Actionbound eine erlebnisorientierte Form der Auseinandersetzung mit lokaler Geschichte, Demokratie oder auch konkretem Engagement.
Actionbounds für Demokratie
portrait_lisaLisa, engagiert für die Tour „Jüdisches Leben in Halle“
Es ist cool, wie vielfältig diese App ist und wie viele Zielgruppen sie anspricht.
Actionbounds für Demokratie

Ansprechpartner

Projektleitung

Olaf Ebert
Stiftung Bürger für Bürger

E-Mail: o.ebert@buerger-fuer-buerger.de
Telefon: 0345 / 688 93 757

Pädagogische Ansprechpartner*innen

Franziska Probst
KinderStärken e.V.

E-Mail: franziska.probst@kinderstaerken-ev.de
Mobil: 01573 / 9108071

Ireno Wand
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.

E-Mail: ireno.wand@freiwilligen-agentur.de
Telefon: 01578 / 19 228 48

Öffentlichkeitsarbeit

Odette Wohlleben
Stiftung Bürger für Bürger

E-Mail: o.wohlleben@buerger-fuer-buerger.de
Telefon: 0345 / 688 94 629

Mitglieder des Fachbeirates

Moritz Behrmann-Fink
Actionbound GmbH

Lisa Ebert
Actionbound-Projekt „Jüdisches Leben in Halle“

Cornelia Habisch
Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt

Andreas Muckenfuß
Crisp Berlin

Prof. Dr. Matthias Quent
Hochschule Magdeburg-Stendal

Susanne Rindt
AWO Bundesverband

Tobias Thiel
Evangelischen Akademie Wittenberg e.V.

Niels Weck
Landes-Demokratiezentrum Sachsen-Anhalt

Fachverteiler

Sie haben Interesse an regelmäßigen Informationen zu Verlauf und Erkenntnissen des Projekts?

Sie möchten mehr über die Gemeinschaftsinitiative ZUkunftswege Ost erfahren? Hier geht’s zur Anmeldung für den Newsletter:

Hier geht’s zur Anmeldung für den Fachverteiler „Actionbounds für Demokratie“

Projektträger Kooperationspartner

Stiftung Bürger für Bürger
Freiwilligen Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Freiwilligen Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Kinder Stärken e.V.
Kinder Stärken e.V.

Förderer

Demokratie leben
Demokratie leben
Land Sachsen-Anhalt Programm #wirsinddasland
Land Sachsen-Anhalt Programm #wirsinddasland